Sie sind hier:
  • Startseite
  • "Schneller im Internet und keine Abstürze mehr" - Dataport unterstützt Eastside Internet-Café

Die Senatorin für Finanzen

"Schneller im Internet und keine Abstürze mehr" - Dataport unterstützt Eastside Internet-Café

05.12.2017
Ingo Kühn (zweiter von links), Christa Brämsmann und Karoline Linnert probieren die von Dataport gestifteten Computer im Eastside Internet-Café aus
Ingo Kühn (zweiter von links), Christa Brämsmann und Karoline Linnert probieren die von Dataport gestifteten Computer im Eastside Internet-Café aus

Große Freude im Eastside Internet-Café: Die Einrichtung des Mütterzentrums Osterholz-Tenever hat von Dataport 16 ausrangierte PCs und Bildschirme bekommen; IT-Hardware, die für die Verwaltung nicht mehr ausreichte, aber noch gute Dienste im Internet-Café leistet. Kommentar des begeisterten Ingo Kühn, tätig in der IT-Administration des Mütterzentrums: "Wir sind schneller im Internet, haben größere Bildschirme, eine bessere Grafik und keine Abstürze mehr." Er führte Bürgermeisterin Karoline Linnert stolz die gerade angeschlossenen Geräte vor. Sie hatte bei einem Besuch im Mütterzentrum Ende September von den Problemen mit der total veralteten IT gehört und versprochen, sich zu kümmern: "Ich wusste, dass Dataport ausrangierte IT sozialen Projekten kostenlos zur Verfügung stellt. Dass es so schnell klappt, hätte ich nicht für möglich gehalten. Ein kleines Wunder," freut sich die Bürgermeisterin.

Das IT-Café nutzen unter anderem Arbeitssuchende, um Bewerbungen zu schreiben, oder Schülerinnen und Schüler für Recherchen. Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Deutschkursen im OTe-Bildungszentrum kommen für online-Übungen und Recherchen ins Eastside. Ingo Kühn berichtet: "Hier finden auch Kurse zur beruflichen Orientierung statt. Grundlegende IT-Kenntnisse werden fast bei allen Stellen erwartet."

Zusammen mit Christa Brämsmann, der Leiterin des Mütterzentrums, probierte Karoline Linnert die Geräte aus und war erstaunt über die schnelle Verbindung im Netz: "Besser als bei mir zu Hause."

Achtung Redaktionen:
Die Pressestelle des Senats bietet Ihnen das Foto zu dieser Mitteilung zur honorarfreien Veröffentlichung an. Foto: Pressereferat, Senatorin für Finanzen
Foto-Download (jpg, 701.5 KB)