Sie sind hier:

Der Senator für Kultur

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling eröffnet die jazzahead!

25.04.2019

Vier Tage lang ist Bremen das Zentrum des Jazz: Heute eröffnete Bremens Kultursenator, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, die 14. Fachmesse jazzahead! in den Messehallen. Auf mehr als 100 Konzerte und Showcases bis Sonntag können sich die Musikfreunde und -freundinnen freuen. 2018 zählten die Veranstalter 17.000 Besucherinnen und Besucher am Messewochenende. An der Messe beteiligten sich im Vorjahr mehr als 1300 ausstellende Firmen und fast 2000 Fachteilnehmerinnen und -teilnehmer. Die jazzahead! ist mit ihrer Kombination aus Messe und Festival weltweit einmalig und zieht Gäste aus mehr als 60 Nationen an. Sie ist damit der weltgrößte Branchentreff der Jazzszene.

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling eröffnet die jazzahead!,  Copyright:
Bürgermeister Dr. Carsten Sieling eröffnet die jazzahead!, Copyright: "M3B GmbH / Jörg Sarbach"

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling dankte dem Team der jazzahead! von der Messe Bremen dafür, dieses einmalige Projekt für Bremen entwickelt und zum Erfolg geführt zu haben. "Wir stehen zur jazzahead! und werden diese großartige Veranstaltung auch weiterhin verlässlich fördern", sagte er. Er dankte auch der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien für die bisherige finanzielle Unterstützung der jazzahead!. Diese solle nach 2020 fortgeführt werden, kündigte Dr. Günter Winands, Ministerialdirektor und Amtschef bei Staatsministerin Prof. Monika Grütters, an. Bremen würde sich freuen, wenn der momentan geplante neue deutsche Jazzpreis künftig in Bremen vergeben werden würde, fügte der Bürgermeister an.

Partnerland ist in diesem Jahr Norwegen. Bürgermeister Dr. Carsten Sieling hatte den Botschafter des Königreichs Norwegen, Petter Ølberg, vor der Eröffnung der jazzahead!-Messe zu seinem Antrittsbesuch im Rathaus begrüßt, wo sich dieser in das Goldene Buch der Freien Hansestadt Bremen eintrug. Der Norwegische Wirtschaftsrat für Deutschland kam in der Business Lounge der Messe Bremen zu seinem Frühlingstreffen zusammen, wo er auch einige Vertreter Bremens traf. Anschließend besuchte die Runde das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Bremen (DFKI). Norwegen ist Mitveranstalter des German Norwegian Ocean Forum am Freitag, 26. April 2019, im Übersee-Museum Bremen.

Im Rahmenprogramm der jazzahead! präsentiert das Partnerland auch Literatur, Tanz, Film und mehr Kultur aus Norwegen. Lars Saabye Christensen, einer der angesehensten Schriftsteller Skandinaviens, sprach während der Eröffnung der jazzahead!. In der Weserburg | Museum für moderne Kunst hatte er am Vorabend an der Aufführung seiner vertonten Texte teilgenommen. Erstmals bietet die jazzahead! ein großes kostenfreies Open-Air-Konzert an. Beady Belle und ihre norwegische Neo-Soul-Band spielen am Sonnabend, 27. April 2019, von 17.45 bis 19.30 Uhr auf dem Domshof.
Gefördert wird die jazzahead! unter anderem vom Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen.